HAUSARZTPRAXIS DR. HEEREMAN

Nachrichten, Links und Allgemeines


Diese Woche (ab dem 18.04.) werden uns leider nur 70 Impfungen zugeteilt..;o(. Hoffentlich wirds bald wieder mehr, damit wir durchstarten können. Leider somit nächste Woche noch keine "Öffnung der Patientengruppen" und weiterhin vorerst nur Impfung von Patienten der Priorisierungsgruppe 2...

Covid Impfung in der Praxis: Auch wir haben angefangen mit den Impfungen! Überraschend gab es in der 1. Woche mehr Impfstoff als erwartet, wir konnten weit über 100 Impfungen durchführen. Dies wird sich leider bereits in der 2. Aprilwoche auf Grund von Kapazitätsengpässen ändern. Jeder Hausarzt darf vorerst nur 50 Impfdosen pro Woche bestellen und bekommt dann anteilig das, was lieferbar ist, ggf. nur 20. Gegen Mai wird sich das hoffentlich ändern und wir können aus dem Vollen schöpfen. Wenn Sie Ihren Impfwunsch noch nicht kommuniziert haben und zur Priorisierungsgruppe I oder II gehören (vgl. link hier) schreiben Sie uns gerne eine mail, bitte sehen Sie von Telefonanrufen (wenn möglich) ab. Wir werden rechtzeitig kommunizieren, wann wir mit der Prio Gruppe III beginnen können. Auch werden wir unseren Regelbetrieb etwas drosseln müssen, um so viel wie möglich zu impfen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Termine mit niedrigem Dringlichkeitsgrad somit in den Sommer verschieben müssen. Dies gilt auch für neue Patienten, Erstgespräche werden im Sommer wieder möglich sein. Für Notfälle und akute Geschehen sind wir natürlich für Sie da, ebenso bietet die Videosprechstunde eine gute Möglichkeit, "kleineren Anliegen" effektiv zu begegnen. Anamnesebögen zu den Impfungen sowie die Aufklärungsbögen finden Sie hier , bitte bringen Sie beides im Falle der Impfung (für den richtigen Impfstoff) ausgefüllt mit.

Aktuell planen wir Impfnachmittage im "gelben Saal" des Hofgutes, um Abstände und Wartebereiche für die Nachbeobachtung sicherstellen zu können.

Und: Wir impfen vorerst nur unsere eigenen Patienten, so ist es vorgesehen: Jeder Arzt arbeitet mit seiner Apotheke und impft seine Patienten. Bitte sehen Sie von einem Impftourismus ab und wenden Sie sich an Ihren Hausarzt, wir werden alle den gleichen Impfstoff bekommen, ein Abtelefonieren verschiedener Praxen auf der Suche nach dem Wunschimpfstoff entschleunigt den Prozess massiv...

Bleiben Sie fröhlich gestimmt, haben Sie noch ein wenig Geduld. Es gibt auch viel Positives zu vermelden, man muss es nur sehen wollen ;o)

Ihr Praxisteam

Gratis Schnelltests:

Liebe Patienten: Sicher haben Sie die Pläne der Bundesregierung hinsichtlich Lockerung und Schnelltestung verfolgt. Wir halten Schnelltests für ein wichtiges Werkzeug, werden Ihnen diese aber in unserer Praxis -zumindest in der jetzt beschlossenen Form- NICHT anbieten können. Warum? Ganz einfach, aus Kapazitätsgründen. Wir müssen uns um unsere Patienten kümmern, um die Kranken und Alten, die regelmässigen Hausbesuche wieder aufnehmen und uns u.a. auf die mögliche Teilnahme an der flächendenckenden Impfung ab April unter unserer Mitwirkung vorbereiten. Wer kürzlich in unserer Praxis war wird festgestellt haben, dass wir trotz reduzierter Patienteneinbestellung zu Infektionsschutzgründen alle Hände voll zu tun haben.

Wir werden weiter unsere Infektsprechstunde für Patienten mit Symptomen aufrechterhalten und PCR Tests durchführen, ebenso werden wir weiterhin Schnelltests für Erzieher und Lehrer anbieten. Wenn Sie einen positiven Schnelltest haben, können Sie diesen selbstverständlich weiterhin bei uns mittels PCR kontrollieren bzw. bestätigen lassen, unsere Corona Schwerpunkttätigkeit führen wir weiterhin aus. Nur an der Testung von asymptomatischen Menschen wie zuletzt politisch beschlossen werden wir vorerst nicht teilnehmen. "Na toll, und wer macht das dann?" werden Sie sich fragen. Nun, es ging ja wie immer recht schnell. Wir gehen davon aus, dass es sehr bald verschiedene Anbieter geben wird, ob vermehrt Apotheken mitmachen oder ggf. auch Testzentren von Seiten des Landkreises eröffnet werden wird sich sicher bald zeigen.

Covid Impfung zu Hause: Sind Sie pflegebedürftig oder haben SIe pflegebedürftige Angehörige? Möchten Sie oder Ihre Angehörigen auf Grund von Mobilitätseinschränkungen zu Hause gegen covid 19 geimpft werden? Dann melden Sie sich bei Ihrem Hausarzt, wir beginnen aktuell entsprechende Listen zu erstellen. In einem Modelprojekt haben wir bereits ca. 40 Pat. am Otzberg geimpft, Pläne für die Impfung aller übrigen Hausbesuchspatienten im Landkreis werden aktuell erstellt. Sie sollten wissen, dass eine covid Impfung zu Hause mit sehr viel Aufwand verbunden ist (Dokumentation, Kühlkette, Nachbeobachtung u.a.), es ist also immer einfacher und wahrscheinlich schneller, in der Praxis oder im Impfzentrum zu impfen. Das Angebot der Impfung in der Häuslichkeit richtet sich also in erster Linie nur an die Patienten, denen ein Aufsuchen der oben genannten Einrichtungen nicht möglich ist.

NotwendigeUnterlagen zu Informations- und Aufklärungszwecken können Sie schon einmal ausfüllen: https://perspektive.ladadi.de/ impfzent


covid 19 / Erkältungssymptome:


Erkältungssymptome? Rückkehr aus einem Risikogebiet? Praxis bitte nicht betreten, Terminvereinbarung per Telefon oder mail für  unserer Infektsprechstunde möglich. Diese findet in separat angemieteten Räumen statt, um die Patientenströme "erkältet" und "nicht erkältet" zu trennen.


Denken Sie bitte in Ihrem und unserem Sinne daran: Im Falle eines covid-19 erkrankten Patienten in unseren Praxisräumen droht die Schließung durch das Gesundheitsamt für 2 Wochen. Helfen Sie uns, die Versorgung unserer Patienten aufrechtzuerhalten und gehen Sie verantwortungsvoll bei Infekt-Symptomen vor! Die bisherige Erfahrung zeigt: Auch mit leichten Symptomen können Sie an covid-19 erkrankt sein.


Corona Tests: Wer kann sich aktuell testen lassen und was für Möglichkeiten gibt es?

Erkältungen, Reiserückkeher und andere Gründe

Wenn Sie Erkältungssymptome nach den Kriterien des RKI  haben, können Sie abgestrichen werden. Weiter können Sie als Lehrer/in oder Erzieher/in im Rahmen der Sonderverträge mit dem Kultusministerium u.a. abgestrichen werden.  Auch als Kontaktperson (Warnung Corona App, Kontakt zu positivem Fall nach RKI Kriterien) können Sie abgestrichen werden.  Das Gesundheitsamt kann ebenfalls Abstriche veranlassen. Die Kosten für Reiserückkehrer werden von den Krankenkassen seit 12/20 nicht mehr übernommen, d.h. dass Sie diese Kosten selber tragen müssen. Schnelltests und PCR Tests werden natürlich auch als Selbstzahlerleistung angeboten, sprechen Sie uns gerne an.

Beachten Sie bitte, das Teststrategien und Vorschriften sich stetig ändern können, alles Angaben also ohne Gewähr.

PCR, Schnelltest und Antikörperbestimmung

Der PCR Test wird im Labor aus Rachen / Nasenabstrichen durchgeführt und dauert in der Regel einige Stunden. Wenn Sie sich vormittags abstreichen lassen, ist das Ergebnis generell am Folgetag da (je nach Menge der eingesandten Proben und Laborkapazität).  Über einen link den Sie bei uns bekommen, können Sie Ihr Ergebnis online abrufen.

Die Schnelltests hatten zu Beginn der Pandemie einen schlechten Ruf und galten als unzuverlässig. Mittlerweile gibt es sehr zuverlässige Schnelltests. Der große Vorteil: Das Ergebnis liegt bereits nach 15-30 Min vor. Diese Tests werden für einige Personenkreise erstattet (z.B. Lehrer und Erzieher nach entsprechenden Vereinbarungen mit dem Kultusministerium, Mitglieder der Heilberufe u.a.) und können weiter als Selbstzahlerleistung durchgeführt werden. Auch für Reiserückkehrer sind Sie in entsprechender Qualität ausreichend.

Antikörpertest: In Unterschied zu den oben beschriebenen Testverfahren geht es hierbei um die Frage, ob man Antikörper gegen covid-19 im Blut hat d.h. ob eine Infektion durchgemacht wurde. Manchmal können die Antikörper trotz durchgemachter Infektion negativ sein. Ein Test macht erst einige Wochen nach Symptombeginn Sinn. Antikörperbestimmungen sind aktuell nur nach durchgemachter Infektion eine Kassenleistung, können aber auch als Selbstzahlerleistung durchgeführt werden.



Aktuelles:


https://perspektive.ladadi.de/ impfzentren/

Würden wir uns mit jedem der Impfstoffe impfen lassen?

Das kommt darauf an...wie alt sind Sie? Welche Vorerkrankungen haben Sie?

Jeder Impfstoff kann Nebenwirkungen haben, es geht um die effektive Verhinderung tödlicher covid Verläufe, und das leisten alle zugelassenen Impfstoffe. Wir halten uns an die Empfehlungen von RKI und Paul Ehrlich Institut und halten den Einsatz aller Impfstoffe in der entsprechenden Zielgruppe für richtig.


Neue Patienten:

Ja, wir nehmen noch neue Patienten, aber nicht in den nächsten Wochen. Melden Sie sich im Laufe des Sommers gern für einen Kennenlerntermin in unserer Praxis. Dieser wird aber wahrscheinlich erst stattfinden, wenn sich die Lage etwas beruhigt hat. Aktuell versuchen wir, so wenig Patienten wie möglich gleichzeitig in der Praxis zu haben. Notfälle sind von dieser Regelung natürlich ausgenommen.





LEISTUNGEN

hausärztliche Versorgung

internistische Zusatzdiagnostik

Arbeitsmedizin

Versorgungsangebot

Gesundheitsuntersuchung 35+, Hautkrebsscreening, akut med. Versorgung, Betreuung im Rahmen des Hausarztprogrammes u.a.

Zusatzdiagnostik

Ultraschall des Herzens oder der Gefäße, große Gesundheitsuntersuchungen



Arbeitsmedizin

Vorsorgeuntersuchungen nach ArbmedVV, betriebsärztliche Betreuung nach DGUV 2, LKW Führerschein, G26.3 Atemschutz...










Kontakt
Online-Buchung



E-Mail
Anruf
Karte
Infos