HAUSARZTPRAXIS DR. HEEREMAN

Nachrichten, Links und Allgemeines

In unserer Praxis können aus Kapazitätsgründen leider nur eigene Patienten geimpft werden. Wenn Sie einen Impfwunsch haben, erkundigen Sie sich nach Ihrer Priorisierungsgruppe und melden sich bei Ihrem Hausarzt und/oder im Impfzentrum.

Unterstützen Sie uns durch die Teilnahme am HZV. Weitere Informationen finden Sie HIER, zur Teilnahme reicht eine Unterschrift in der Praxis!


11.06.2021

Impfung in unserer Praxis für eigene Patienten jetzt auch ohne Priorisierung möglich, melden Sie sich gerne an. Weiter können wir als betriebsärztliche Praxis auch Impfungen für Unternehmen in der Region anbieten.

Eletronischer Impfausweis: Wird wahrscheinlich erst in 2-4 Wochen mgl. sein (Stichtag 17.07.21, ab diesem Datum soll es wohl laufen müssen ;o)), die Lösungen der med. Softwareunternehmen, die es bereits gibt, müssen von oben noch freigegeben werden. Wir halten Sie auf dem Laufende.


01.06.2021

- Es erreichen uns weiterhin viele Anfragen bzgl. einer Impfung von Menschen, die nicht Patienten in unserer Praxis sind. Auch wenn wir viel Verständnis haben, können wir das leider nicht leisten und werden weiterhin nur eigene Patienten impfen können. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder ein Impfzentrum, die Anfragen führen - bei allem Verständnis- aktuell für ausgeprägte Prozessblockaden in unserem alltäglichen Ablauf.



29.05.2021

Johnson und Johnson gut angenommen! Die Vorteile liegen auf der Hand: Lediglich einmalige Impfung, guter Schutz gegen Varianten. Biontech weiterhin zu wenig, 2. Impfungen werden zwar garantiert, zusätzliche Erstimpfungen sind bei den geringen Mengen jedoch leider nur sehr beschränkt möglich...

Kinder sollen auch geimpft werden! Wir werden dies nur in Einzelfällen bei eigenen Patienten óder Kindern von Patienten tun, bitte sehen Sie von Anfragen ab wenn Sie nicht Patient bei uns sind. Alles Gute, Ihr Praxisteam


Ein Blick in die Zukunft : Die Impfkampagne nimmt Fahrt auf, auch die Hausärzte sind jetzt 6 Wochen dabei, d.h. die ersten Zweitimpfungen stehen an, die Zahl der "Voll-Geimpften" wird ab jetzt deutlich steigen parallel zu der schnell wachsenden Zahl der Erstgeimpften. Ein Stückchen Normalität rückt näher und ist realistisch absehbar. Wir haben seit Beginn der Pandemie unterstützt wo wir konnten: Als Schwerpunktpraxis haben wir in separaten Räumen tgl. Infektsprechstunden angeboten und Patienten untersucht und abgestrichen als das Angebot im Landkreis noch nicht so vielfältig war wie heute und nicht alle Praxen Tests durchführten. Wir haben verschiedene Ausbruchsgeschehen in Pflegeheimen betreut und begleitet, haben fast 100 Pfegekräfte in der Durchführung von Schnelltests geschult. Wir sind -sobald wir konnten- voll in die Impfungen eingestiegen und haben parallel den Praxsibetrieb sowie die Betreuung der Menschen in den Pflegeheimen aufrechterhalten. Auf unsere Leistung im letzten Jahr sind wir zurecht stolz, und bekommen dies auch täglich durch Lob und Dankbarkeit der Patienten gespiegelt, vielen Dank dafür. Mit hoffentlich bald deutlich abnehmenden Infektionszahlen und eventuell auch bald etwas nachlassendem Impfboom wollen wir nun die Rückkehr in "normale Fahrwasser" bahnen. Abstriche sind vielerorts möglich, die Impfzentren laufen auf Hochtouren, Schnelltests können selbst durchgeführt werden, das Angebot an Testzentren ist groß. Wir planen daher, die Schwerpunkttätigkeit ab Juli 2021 zu beenden. Ab sofort werden wir die Infektsprechstunde nur noch 2-3x pro Woche für eigene Patienten anbieten, im gelben Saal wird dann ggf. nur noch geimpft, oder bald wieder geheiratet? Wer weiss...den Sommer werden wir nutzen um durchzuschnaufen, Organisation und Prozesse wieder an Normalbetreib anzupassen, wieder für neue Patienten offen zu sein und hoffentlich mit Freude an der Arbeit gegen Ende des Sommers wieder in "Normalbetrieb" übergehen zu können. Routinetermine werden wir daher -auch auf Grund unserer Urlaubszeiten- nach Möglichkeit in die 2. Augusthälfte bzw. in den September legen.

Neue Patienten  werden ab sofort wieder aufgenommen, Termine sind aber leider erst ab Juli/August möglich. Im Notfall wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, wenn Sie keinen Hausarzt haben oder zugezogen sind, wenden Sie sich gern an uns.

Ihr Praxisteam


Aufklärungsbögen und Informationen




Kooperationsvertrag für Erzieher und Lehrer leider nicht verlängert! 

Diese Nachricht bekamen wir am 27.04.2021 von Seiten der KV, somit sind Abstriche/Schnelltests für Erzieher und Lehrer bei uns ab dem 1.5.2021 im Rahmen des Kooperationsvertrages leider nicht mehr möglich. Was steckt dahinter? Sollen Erzieher und Lehrer sich selber testen? Oder zum Bürgertest gehen? Oder gibt es neue Strategien in den Schulen und Betreuungseinrichtungen? Wir wissen es nicht, uns sind aber leider die Hände gebunden. In Ausnahmefällen bieten wir nur für Lehrer und Erzieher den Bürgertest in unserer Praxis an, wenn es keine anderweitige Möglichkeit der Testung gibt, sozusagen als solidarisches Zeichen in Anerkennung der gesellschaftlichen Wichtigkeit. 



 


covid 19 / Erkältungssymptome:


Erkältungssymptome? Rückkehr aus einem Risikogebiet? Praxis bitte nicht betreten, Terminvereinbarung per Telefon oder mail für  unserer Infektsprechstunde möglich. Diese findet in separat angemieteten Räumen statt, um die Patientenströme "erkältet" und "nicht erkältet" zu trennen.


Denken Sie bitte in Ihrem und unserem Sinne daran: Im Falle eines covid-19 erkrankten Patienten in unseren Praxisräumen droht die Schließung durch das Gesundheitsamt für 2 Wochen. Helfen Sie uns, die Versorgung unserer Patienten aufrechtzuerhalten und gehen Sie verantwortungsvoll bei Infekt-Symptomen vor! Die bisherige Erfahrung zeigt: Auch mit leichten Symptomen können Sie an covid-19 erkrankt sein.


Corona Tests: Wer kann sich aktuell testen lassen und was für Möglichkeiten gibt es?

Erkältungen, Reiserückkeher und andere Gründe

Wenn Sie Erkältungssymptome nach den Kriterien des RKI  haben, können Sie abgestrichen werden.   Auch als Kontaktperson (Warnung Corona App, Kontakt zu positivem Fall nach RKI Kriterien) können Sie abgestrichen werden.  Das Gesundheitsamt kann ebenfalls Abstriche veranlassen.  PCR Tests werden natürlich auch als Selbstzahlerleistung angeboten, sprechen Sie uns gerne an.

Beachten Sie bitte, das Teststrategien und Vorschriften sich stetig ändern können, alles Angaben also ohne Gewähr.

PCR, Schnelltest und Antikörperbestimmung

Der PCR Test wird im Labor aus Rachen / Nasenabstrichen durchgeführt und dauert in der Regel einige Stunden. Wenn Sie sich vormittags abstreichen lassen, ist das Ergebnis generell am Folgetag da (je nach Menge der eingesandten Proben und Laborkapazität).  Über einen link den Sie bei uns bekommen, können Sie Ihr Ergebnis online abrufen.

Schnelltests: Kennt mitlerweile hoffentlich jeder, gibt es in verschiedensten Ausführungen (Nase, Rachen, Nasenvorhof, Spuck, Gurgel- usw.).  Die Aussagekraft kann insb. bei symptomlosen Patienten  eingeschränt sein...trotzdem ein wichtiges Werkzeug.

Antikörpertest: In Unterschied zu den oben beschriebenen Testverfahren geht es hierbei um die Frage, ob man Antikörper gegen covid-19 im Blut hat d.h. ob eine Infektion durchgemacht wurde (nach einer Impfung entwickelt man natürlich auch Antikörper).  Manchmal können die Antikörper trotz durchgemachter Infektion negativ sein. Ein Test macht erst einige Wochen nach Symptombeginn Sinn. Antikörperbestimmungen sind aktuell nur nach durchgemachter Infektion eine Kassenleistung, können aber auch als Selbstzahlerleistung durchgeführt werden.



Aktuelles:


https://perspektive.ladadi.de/ impfzentren/

Würden wir uns mit jedem der Impfstoffe impfen lassen?

Das kommt darauf an...wie alt sind Sie? Welche Vorerkrankungen haben Sie?

Jeder Impfstoff kann Nebenwirkungen haben, es geht um die effektive Verhinderung tödlicher covid Verläufe, und das leisten alle zugelassenen Impfstoffe. Wir halten uns an die Empfehlungen von RKI und Paul Ehrlich Institut und halten den Einsatz aller Impfstoffe in der entsprechenden Zielgruppe für richtig.


Neue Patienten:

Ja, wir nehmen noch neue Patienten, Terminvereinbarung für Juli/August wieder möglich





LEISTUNGEN

hausärztliche Versorgung

internistische Zusatzdiagnostik

Arbeitsmedizin

Versorgungsangebot

Gesundheitsuntersuchung 35+, Hautkrebsscreening, akut med. Versorgung, Betreuung im Rahmen des Hausarztprogrammes u.a.

Zusatzdiagnostik

Ultraschall des Herzens oder der Gefäße, große Gesundheitsuntersuchungen



Arbeitsmedizin

Vorsorgeuntersuchungen nach ArbmedVV, betriebsärztliche Betreuung nach DGUV 2, LKW Führerschein, G26.3 Atemschutz...










Kontakt
Online-Buchung



E-Mail
Anruf
Karte
Infos